Bookblog

… sehr sehr sehr langsam

So, ich habe es jetzt auch gelesen. Das Buch von Peter Wohlleben über die Bäume und deren Leben. Spannend und super informativ. Gerade in der letzten Zeit hat man ja viel gehört von den Wohltaten des Waldbadens, der Regenerationshilfe, die der Wald dem Menschen bieten kann. Die Effekte für die Gesundheit und das Wohlbefinden gehen … Weiterlesen …

Mal ein bisschen weg-sein….

… oder auch ein bisschen länger?  So macht es Karl-Heinz Höver in seinem Buch „Auswanderer in Kenia“ aus dem Verlag Begegnungen. Mit einfachen, aber klaren und zu Herzen gehenden Worten erzählt er davon, wie sich seine Frau und er entschlossen, alles in Deutschland zurück zu lassen und eine eigene Existenz in Kenia aufzubauen. Ein Paradies … Weiterlesen …

Auf Wanderschaft … “Die Goten in Bosnien”

Ich erinnere mich noch immer daran, wie Heinz Rühmann in der Feuerzangenbowle mit dem Spiegel auf der Landkarte hin- und herfuhr, und sein Schulkamerad daraufhin in etwa erklärte: „ … und dann wussten die Goten eigentlich gar nicht so richtig, wo sie denn hinwollten…“ Genauso ging es mir. Ich wusste, dass es sie gab und dass die Goten da … Weiterlesen …

Ver-rückte Welt

Die Krankheit zeigt uns ganz simpel: „Ihr seid alle gleich. Es kann jeden von Euch treffen, HIER und JETZT. Es gibt keinen Schutz und es gibt keine wirkliche Hilfe. Genesen oder nicht ist weniger von der ärztlichen Kunst abhängig als vom Schicksal, das jeder einzelne von euch sich zugedacht hat. Denkt einmal darüber nach, was … Weiterlesen …

Energie!! ….

“Johannas fliegende Fische” heißt der Roman von Martin Jaeger aus dem Jahr 2017. Der Berliner Autor hat sich eine fantastische Geschichte ausgedacht, die sich zwischen moderner Technologie, Erfindergeist, Mystik und kriminellen Machenschaften bewegt. Alles dreht sich um die Energie. Erfindungen wurden schon vor langem gemacht, die es der Menschheit ermöglichen würden, vom Energieverbrauch sauber und … Weiterlesen …

Hopp, hopp, …. die Buchspringer sind los

Mechthild Gläser ist ein ganz besonderes Märchen eingefallen. Eine Gruppe traditionell komischer englischer Schloßbesitzer ist dafür zuständig, dass in der Literatur nichts durcheinander gerät. Denn für die Protagonisten in den Büchern aller Epochen ist es durchaus möglich, sich durch verborgene Gässchen und über Geschichtenränder in andere Erzählungen hinein zu versenken. Die Buchspringer auf einer einsamen … Weiterlesen …